Dr. Ansgar Müller - Unser Landrat

EAW-Veranstaltung zur neuen EU-Förderperiode 2014–2020

Veranstaltungen

Die EntwicklungsAgentur Wirtschaft des Kreises Wesel (EAW) hat gemeinsam mit dem Rhein-Kreises Neuss und seinem Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein rund 80 Vertreter/innen aus Wirtschaft und Politik zu ausgewählten Förderprogrammen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus der aktuellen EU-Förderperiode informiert.

„Für Unternehmen im Kreis Wesel ist es zu Beginn der neuen EU-Förderperiode 2014-2020 wichtig, die Möglichkeiten zu kennen, die in den Förderprogrammen stehen“, so Landrat Dr. Ansgar Müller über die Informationsveranstaltung.

Neben der grundsätzlichen Information über die gemeinsame Förderung des Landes NRW und der EU wurden in Rheinberg insbesondere ausgewählte Programme vorgestellt. Diese Programme werden direkt durch die EU-Kommission vergeben. Die Themen „Auslandsmarkterschließung“ und „Förderung und Finanzierung von Innovationen“ standen dabei im Fokus.

Dass diese Themen von Interesse sind, bestätigten zwei Unternehmer aus dem Kreis Wesel.

Dr. Peter van Nahmen, Geschäftsführer der Hamminkelner Obstkelterei, betont die Bedeutung der europäischen Förderung: „Wir haben wesentliche Unterstützung bei der systematischen Erschließung strategisch wichtiger Auslandsmärkte erhalten. Dabei war das Know-How der Berater sehr hilfreich. Das, was wir intuitiv als vielversprechend erkannt haben,  konnten wir so professionalisieren.“

Auch beim Thema „Innovation“ bietet europäische Förderung signifikante Unterstützung. „Das IMST lebt von Forschung und Entwicklung. Um zu bestehen, müssen wir schneller und innovativer als unsere Wettbewerber sein. Ohne Fördermittel kann Forschung jedoch nicht gelingen, weil wir einen Weg zurücklegen müssen, bevor mit neuen Entwicklungen Geld zu verdienen ist. Es ist für unser Unternehmen deshalb wichtig, alle Fördermöglichkeiten genau zu kennen“, so Prof. Dr. Peter Waldow, Geschäftsführer des Institutes für Mobil- und Satellitenfunktechnik aus Kamp-Lintfort (IMST).

Die sehr anschaulichen und praxisnahen Berichte der beiden Unternehmer wurden durch die umfangreichen nun online verfügbaren Informationen vieler Expertinnen und Experten ergänzt. Diese Fachleute stehen Unternehmerinnen und Unternehmern auch bei der Beantragung von Fördermitteln mit Rat und Tat zur Seite. Ansprechpartner/innen dafür sind im Internet unter nrw.enterprise-europe-germany.de unter „Über uns“ zu finden.

Alle Expertenbeiträge zu der Veranstaltung stehen auf den Seiten der EAW unter www.kreis-wesel.de - „Tourismus & Wirtschaft“ – „Veranstaltungen Unternehmen“ zum Download bereit.


Bildunterschrift:
von links nach rechts:
Landrat Dr. Ansgar Müller, Kreis Wesel
Bürgermeister Hans-Theo Mennicken, Stadt Rheinberg
Dr. Karsten Lemke, ZENIT GmbH
Ingrid Hentzschel, NRW.BANK
Dr. Claudia Schulte, EFRE-Sekretariat NRW
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Rhein-Kreis-Neuss
Prof. Dr. Peter Waldow, IMST GmbH
Dr. Peter van Nahmen, Obstkelterei van Nahmen GmbH & Co. KG
Ruth Harte, Europe Direct Mittlerer Niederrhein